Branchen/Industrien

Keramik in der Wehrtechnik

Sicherheit aus Keramik


Die Wehr- oder auch Sondertechnik nutzt die ganze Breite der Ingenieurwissenschaften, um relevante Techniken aus dem zivilen Bereich für militärische Zwecke weiter- und auszuentwickeln.

Ob moderne Informationstechniken, sichere Ausrüstungen von Personen, Spezialfahrzeuge oder Flugtechnik – für militärische Anwendungen wird auf höchstem Niveau entworfen und konstruiert.

Umgekehrt ist die Bedeutung der Wehrtechnik für Entwicklungen in der zivilen Industrie unumstritten. So sind beispielsweise GPS oder Radar Technologien, die heute auf vielfältige Weise ebenfalls für die zivile Nutzung bereitstehen.

In der Kategorie der Sicherheitsindustrie stehen Hochleistungswerkstoffe mit herausragenden Eigenschaften – so zum Beispiel die technische Keramik- immer wieder im Zentrum der weiteren Entwicklungen. Insbesondere dann, wenn die Schutzausrüstung sicher und gleichzeitig leicht sein soll.

Technische Keramik kann durch hohe Härte und vergleichsweise geringes Gewicht eine ideale Eigenschaftspaarung bieten, welche für den ballistischen Schutz unerlässlich ist.

Verbundsysteme mit Keramik werden im Personen-, Flug-, oder Fahrzeugschutz eingesetzt.